Aktuelle Seite: Home > 3D im Fokus

110315-10_A6Q_300x450ppi_GE.gif

3D im Fokus

Natürliche Wahrnehmung

 

Für eine räumlich visuelle Wahrnehmung

unserer Umwelt hat uns die Natur zwei Augen gegeben. So sehen wir im gleichen Moment jeweils zwei von einnander verschiedene, leicht räumlich versetzte Bilder. Unser Gehirn gibt uns dann einen echten Raumeindruck des Gesehenen zurück.



Stereofotografie
Die 3D-Fotografie baut auf diesem Prinzip auf. Dazu ist es erforderlich beim Fotografieren jeweils zwei (stereo) Aufnahmen zu erstellen. Mit Hilfe

verschiedener technischer Präsentationsverfahren und unter Zuhilfenahme von 3D-Brillen werden unserem Augenpaar die jeweils zuzuordnenten Aufnahmen sichtbar gemacht. Diese wirken dann ebenso plastisch wie in der Realität.



Lentikulartechnik
Ein anderes, das Lentikular-Verfahren macht die räumliche Bildbetrachtung auch ohne Brillen möglich. Es werden dazu wesentlich mehr als zwei verschiedene und zueinander versetzte Aufnahmen vom Motiv erstellt. Im Ergebnis entstehen 3D-Lentikular-Drucke von Visitenkartengröße über Poster bis hin zu wandfüllenden Formaten, die keine aufwändigen Präsentationstechniken erfordern.


IMG_3929.jpg

FOSAVIS ®

Mein Focus richtet sich genau auf diese, die Lentikulartechnik. Mit eigenen fotobasierten Verfahren bringe ich selbst dynamische, sich bewegende Motive räumlich ins Bild. Dazu arbeite ich mit mehr als zwei Kameras gleichzeitig.
Die so entstandenen Aufnahmen werden nachbearbeitet, zu einem druckbaren Bilddatensatz kon

vertiert und gedruckt.
So entstehen letztlich 3D-Lentikulare, die durch ihre plastisch reale und sehr natürliche Wiedergabe des räumlichen Motives überzeugen.

 

Lassen auch Sie sich von

dieser Technologie begeistern!